Kostenloser Versand für Österreich und Deutschland!

HMB – Hydroxymethylbuttersäure

Was ist HMB?

3-Hydroxy-3-Methylbuttersäure (kurz HMB) ist ein Stoffwechselprodukt der essentiellen Aminosäure L-Leucin. Ca. 5% des aufgenommenen L-Leucins im Körper werden in HMB und 80% in alpha Ketoisocaproat umgewandelt.

Physiologische Funktion von HMB

Der zelluläre Proteinaufbau läuft im Körper immer über einen speziellen Signalweg, den mTORC1-Akt-Signalweg, der v.a. über Glucose und L-Leucin aktiviert wird.

L-Leucin ist ein wesentlicher Regulator des Protein-Stoffwechsels, da sie den Muskelaufbau unterstützen (anabole Wirkung) und den Muskelabbau hemmen kann (anti-katabole Wirkung). Bereits in geringer Konzentration puscht sie die Protein-Biosynthese in der Leber und in den Muskeln und hemmt - v.a. in hohen Dosen - den Abbau von Muskelproteinen. L-Leucin zählt - als dominante Aminosäure - neben L-Isoleucin und L-Valin zu den verzweigtkettigen Aminosäuren (englisch Branched Chain Amino Acids, kurz BCAA), die in etwa ein Drittel des Muskelproteins darstellen.

Im Gegensatz zu L-Leucin kann HMB kein direktes Musekelwachstum bewirken. Verschiedene Untersuchungen zeigen aber, dass HMB den Proteinabbau der Muskelzelle - zum Zwecke der Energiegewinnung während dem Training - minimieren und so eine bessere und schnellere Zunahme an Muskelmasse und -kraft bewirken kann. Dies gilt besonders in Zeiten von psychischem oder metabolischem Stress, etwa während intensiven Trainings oder einer Diät, im Alter oder bei Krankheiten. Außerdem wurde festgestellt, dass durch die Einnahme von HMB der Körperfettanteil deutlich verringert und das muskuläre Verletzungsrisiko gesenkt werden kann (Vermeidung trainingsinduzierter Muskelschäden).

Quellen

  • Fernández-Landa J, et al. Effect of the Combination of Creatine Monohydrate Plus HMB Supplementation on Sports Performance, Body Composition, Markers of Muscle Damage and Hormone Status: A Systematic Review. Nutrients. 2019;11(10):2528.
  • Wilson GJ, Wilson JM, Manninen AH. Effects of beta-hydroxy-beta-methylbutyrate (HMB) on exercise performance and body composition across varying levels of age, sex, and training experience: A review. Nutr Metab (Lond). 2008;5:1.
  • Vukovich MD, Slater G, Macchi MB, et al. beta-hydroxy-beta-methylbutyrate (HMB) kinetics and the influence of glucose ingestion in humans. J Nutr Biochem. 2001;12(11):631-639.
  • Jówko E, Ostaszewski P, Jank M, et al. Creatine and beta-hydroxy-beta-methylbutyrate (HMB) additively increase lean body mass and muscle strength during a weight-training program. Nutrition. 2001;17(7-8):558-566.
  • Nissen SL, Sharp RL. Effect of dietary supplements on lean mass and strength gains with resistance exercise: a meta-analysis. J Appl Physiol (1985). 2003;94(2):651-659.
  • Nissen S, Panton L, WilhelmR, Fuller JC (1996) Effect of HMß supplementation on strength and body composition of trained and untrained males undergoing intense resistance traning FASEB J. 10: A287.
  • Vukovich MD, Stubbs NB, Bohlken RM, Desch MF, Fuller JC, Rathmacher JA (1997) The effect of dietary HMB on strenght gains and body composition changes in older aduults. FASEB J 11.3: A376.
  • Courel-Ibáñez J, et al. Health Benefits of β-Hydroxy-β-Methylbutyrate (HMB) Supplementation in Addition to Physical Exercise in Older Adults: A Systematic Review with Meta-Analysis. Nutrients. 2019;11(9):2082.